Startseite / Nationalparks in Costa Rica / Vulkan Tenorio Nationalpark
Rio Celeste Wasserfall in Costa Rica im Vulkan Tenorio Nationalpark

Vulkan Tenorio Nationalpark in Costa Rica

Der Rio Celeste im Vulkan Tenorio Nationalpark gilt als absolutes Reise-Highlight.

Der Nationalpark am Fuße des Vulkans Tenorio liegt im Norden des Landes und bietet mit dem Fluss Rio Celeste und einem imposanten Wasserfall in grünem Regen- und Feuchtwald ein wahres Farbspektakel. Dazwischen wachsen Orchideen und wilde Avocadobäume. Das Besondere ist die helle türkis-blaue Farbe, die dem Rio Celeste seinen Namen gegeben hat. Tenorio Nationalpark Park ist touristisch noch wenig erschlossen, wodurch er seinen Reiz aber nicht einbüßt. Abenteurer können daher abseits des Massentourismus ihre einsamen Bahnen ziehen oder in einer der Thermalquellen am Ufer des Flusses baden.

Wanderungen durch den Tenorio Nationalpark

Rio Celeste im Tenorio Nationalpark

Inmitten leuchtend grüner Feucht- und Regenwälder wandert man am besten bis zur Strommündung des Rio Celeste, wo die leuchtend blaue Farbe entsteht – keine unanstrengende Tour, da es oft stetig bergauf geht und sich immer wieder Baumwurzeln in den Weg stellen. Die Flussmündung ist allerdings in jedem Fall ein Foto wert!

Für Selbstfahrer, die sich gerne abseits der üblichen Routen bewegen, bietet es sich an, die Visite im Tenorio-Nationalpark mit einem Abstecher zu den Thermalquellen in der Schutzzone um den Vulkan Miravalles zu kombinieren.

Lassen Sie sich vom Farbenspiel rund um den Rio Celeste im Vulkan Tenorio Nationalpark verzaubern! Erkunden Sie Costa Rica gemeinsam mit anderen aufgeschlossenen Reisenden in der Gruppe!

– Anzeige –

Costa Rica

Faultiere, Kolibris und Vulkane
16 Tage Natur- und Kulturreise

  • Die Höhepunkte Costa Ricas in kleiner Reisegruppe
  • Rotaugenfrösche, Faultiere, Kolibris und Co.
  • Nationalparks Carara, Tenorio, Monteverde

Beste Reisezeit

Zwischen Januar und April ist keine Regenzeit und die Gegebenheiten vor Ort lassen optimale Reisebedingungen zu. Die Straßen und Flüsse sind befahrbar und der Regenwald begehbar. So kann man auch das originale schöne Türkis von Fluss und Wasserfall bestaunen.

Gebühren und Öffnungszeiten

Der Eintritt kostet 12 $ (US) pro Person. Der Park ist täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Anreise zum Tenorio Nationalpark

Wasserfall am Rio Celeste

Tenorio lohnt einen kurzen Tagesausflug von den Städten in der Nähe: Arenal, Liberia, Bagaces und Canas. Der Nationalpark ist abgelegen und ruhig im Vergleich zu dem viel besuchten Nachbar-Gipfel Arenal. Dies ist vor allem dem geschuldet, dass keine öffentlichen Verkehrsmittel direkt zum Tenorio verkehren. Stattdessen können Besucher den Bus bis Bijagua nehmen und von dort mit dem Taxi weiter zum Eingang des Parks fahren. Diese Trennung macht den Park zu einer idealen Wahl für Abenteurer auf der Suche nach einer einzigartigen Vulkanerfahrung ohne die Touristenmassen in Arenal.

So erkunden Sie Vulkan, Regenwald und den azurblauen Wasserfall Celeste in einer Rundreise!

– Anzeige –

Costa Rica

Pura Vida!
16 Tage Natur- und Wanderreise

  • Costa Rica aktiv – von der Karibik zum Pazifik
  • Quetzal NP – dem Göttervogel auf der Spur
  • Aufstieg zum Irazu (3432 m) – höchster Vulkan Costa Ricas