ESTA – Costa Rica-Anreise über die USA

Reisende, die auf dem Weg nach Costa Rica einen Zwischenstopp in den USA einlegen (müssen), brauchen eine elektronische Einreiseerlaubnis. Alle Fragen rund um den Electronic System for Travel Authorization (ESTA) Antrag für Ihr USA Visum finden Sie unten beantwortet.

„Was bedeutet ESTA, wie bekomme ich es und wielange ist es gültig?“

  • Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programs“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet unter diesem Formularlink eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“ – ESTA) einholen.
  •  Die Beantragung über Dritte (z. B. Reisebüro) ist möglich.
  •  Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis, gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen.

Wenn Sie im Rahmen einer Grupenreise nach Costa Rica fliegen, können Sie die Beantragung auch von Ihrem Reiseveranstalter durchführen lassen!

– Anzeige –

Costa Rica

Versteckte Paradiese
17 Tage Naturreise

  • Großes Abenteuer, kleiner Preis
  • Regenwald-Paddeltour mit Tierbeobachtung
  • Übernachtung mit Dschungelgeräuschen im Tented Camp
ab 2795 EUR
– Anzeige –

Costa Rica

Das Beste Costa Ricas – Pura Vida
13 Tage Naturrundreise

  • Geheimtipp Costa Rica: Lernen Sie die Schätze der reichen Küste kennen
  • Klassische und unentdeckte Pfade durch den Dschungel und zum Vulkan
ab 1950 EUR

„Was kostet eine ESTA-Beantragung?“

  • Die ESTA-Beantragung ist seit dem 8. September 2010 gebührenpflichtig. Es werden 14 US$ erhoben, die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, Discover) im Internet. Alternativ kann die Bezahlung auch über Dritte (z. B. Reisebüro) erfolgen.

„Wie schnell wird mein ESTA-Antrag bestätigt und was tue ich im Fall einer Ablehnung“

  • In aller Regel erhält der Antragsteller innerhalb kurzer Zeit eine Antwort. Es wird empfohlen, die Erlaubnis auszudrucken und bei Reisen mit sich zu führen.
  • Im Falle einer Ablehnung durch ESTA kann die Reise zunächst nicht angetreten werden. Reisende müssen sich in einem solchen Fall zur Beantragung eines Visums an die zuständige US-Auslandsvertretung wenden. Erst im Rahmen der Visumbeantragung werden Ihnen ggf. auch die Gründe für die Ablehnung der elektronischen Einreiseerlaubnis mitgeteilt.
  • Auf keinen Fall sollte nach einer Visumablehnung eine Einreise nur mit einer ESTA-Genehmigung versucht werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist in solchen Fällen mit einer Zurückweisung des Reisenden an der US-Grenze zu rechnen.

„Können Grenzbeamte die Einreise vor Ort verweigern?“

  • Es ist zu beachten, dass auch bei Vorliegen einer Einreiseerlaubnis nach diesem neuen elektronischen Verfahren (wie auch bei Vorliegen eines gültigen US-Einreisevisums) die abschließende Entscheidung über die Einreise weiterhin den US-Grenzbeamten vorbehalten bleibt. Die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer wird vom US-Grenzbeamten individuell festgelegt.

Alle weitergehenden Fragen über die Einreise in die USA sollten rechtzeitig vor Abreise mit der zuständigen amerikanischen Auslandsvertretung geklärt werden. Nur so ist die Auskunft rechtsverbindlich.

Das Formular zum Online-Ausfüllen finden Sie hier.