Startseite / Nationalparks in Costa Rica / Monteverde & Santa Elena Reservat
Monteverde Hängebrücke Costa Rica

Monteverde & Santa Elena Reservat

Dieser märchenhafte Nebelwald von Monteverde kann auf recht gut ausgebauten Pfaden entdeckt werden. Knapp 180 km nordwestlich der Hauptstadt San José im Landesinneren gelegen, ist dort die Artenvielfalt durch unterschiedliche Höhenlagen besonders hoch.

Hier entspringen mehrere Flüsse, die zum Pazifik oder zur Karibikküste streben: Mitten durch diesen berühmten und entsprechend stark besuchten Nebelwald verläuft die kontinentale Wasserscheide – die Niederschlagsmengen sind hier so hoch, dass fast alle Bäume Moosbesatz und Greisenbärte (Epiphyten) tragen und riesige Farne in ihrem Schatten gedeihen.

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit gedeihen in dem dichten Blattwerk gut 2.500 Pflanzenarten – für die farbigen Kontraste sorgen Schmetterlinge und Kolibris sowie eine Vielzahl von Orchideen und die meist rot blühenden Bromelien, die das von den Bäumen, Farnen und Stauden herabtropfende Regenwasser mit ihren wie Trichter geformten Blättern geduldig auffangen.

Das benachbarte, etwas kleinere Schutzgebiet Santa Elena wird von Besuchern weniger stark frequentiert. Hier gelangen Sie auf Hängebrücken oder am Drahtseil ganz nah an die Wipfel der Baumriesen.

Wandertouren im Monteverde und Santa Elena Reservat

Die Gegend des Monteverde lässt sich auf einem 13 km langen Wanderwegenetz erkunden – individuell oder mit einem Local Guide. Die Touren sind von unterschiedlicher Dauer: Von einer knappen Stunde bis zu 6 Stunden, je nach Kondition und Ausdauer.

Wanderwege durch den Monteverde sind durch am Boden verlegte Holzscheiben trittsicher und leicht begehbar sind. Anspruchsvoller sind die Touren über weit gespannte Hängebrücken, die hier, im Selvatura-Reservat und vor allem im benachbarten Reservat Santa Elena („Sky Walk“) bis zu 42 Meter über dem Urwaldboden ungewöhnlichen Einblick in die Wipfel des Nebelwalds gewähren.

Selbst für Adrenalin-Junkies finden Sie in der Region Monteverde das Passende: Mit den hier angebotenen Canopy-Touren, mehreren Netzwerken aus Seilrutschen, beispielsweise bei „Sky Trek“.

Auf Hängebrückentour und Canopy durch die Baumwipfel des Monteverde!

– Anzeige –

Costa Rica

Costa Rica für Genießer
17 Tage Naturreise

  • Mit viel Komfort durch das Grüne Herz Mittelamerikas
  • Perfekte Symbiose aus Höhepunkten und Geheimtipps
  • Spannende Tierbeobachtungsmöglichkeiten
ab 4890 EUR
– Anzeige –

Costa Rica • Nicaragua • Panama

Naturerlebnis Mundo Verde
15 Tage Naturreise

  • Ein wahres Naturerlebnis mit den Vulkanen Masaya, Arenal und dem Kratersee Laguna de Apoyo
  • Entspannen in Thermalbädern mit Vulkanblick
  • Teildurchquerung des legendären Panama-Kanals
ab 3250 EUR

Beste Reisezeit

Im Monteverde herrschen ganzjährig Durchschnittswerte von 15°C bis 25°C. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis April. Allerdings gibt es auch noch geniale Grauzonen, die etwa Ornithologen im Juni/Juli noch einmal beste Möglichkeiten bieten, preisgünstiger und zielorientierter zu verreisen. In der Hautsaison kann es am Einlass zu Warteschlangen kommen.

Gebühren und Öffnungszeiten

Eintrittspreis pro Person beträgt 10 $ (US) pro Person. Die Öffnungszeiten sind von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Anreise

Vom touristischen Ort Santa Elena aus erreichen Sie das Besucherzentrum des Nationalparks Monteverde mit dem Auto oder per Bus.