Startseite / Themen / Insektenschutz weltweit mit Moskitonetzen
Mosquito

Insektenschutz weltweit mit Moskitonetzen

Mücken abhalten, Gesundheit schützen, entspannt reisen!

Moskitonetz der Brettschneider Fernreisebedarf GmbH
#author#Brettschneider Fernreisebedarf GmbH#/author#Baldachin-Moskitonetz für Outdoor-Abenteuer

Auf nahezu keinem Kontinent sind Sie vor unliebsamen Insekten gefeit. So winzig die Tierchen sind – die Liste der übertragbaren Krankheiten durch Mückenstiche ist lang. Daher ist es ratsam, überall mit einer optimalen Schutzausrüstung ausgestattet zu sein – aber dabei weiterhin bewusst mit der Natur umzugehen.

Gerade wenn es in weniger gut ausgebaute Regionen geht, sollte man selbst mit diversen Mückenschutz-Produkten vorsorgen. Dazu gehören neben dem klassischen Mückenschutz-Spray auch Moskitonetze, die sowohl im Outdoor- als auch Indoor-Bereich den idealen Schutz von lästigen Stechinsekten bieten. Denn in der Regel sind Moskitonetze, z. B. der Marke BRETTSCHNEIDER, eine attraktive Möglichkeit, sich vor Mückenstichen zu schützen.

Tipps und Tricks auf Reisen mit einem Moskitonetz

Welche verschiedenen Moskitonetz-Formen gibt es?

VorteileNachteile
Baldachin/ Pyramide
  • Nur ein Aufhängepunkt nötig
  • Kleines und leichtes Packmaß
  • Bietet weniger Platz im geschützten Bereich
Kasten
  • Bietet deutlich mehr Platz im geschützten Bereich
  • Muss an mehreren Aufhängepunkten (mindestens vier) angebracht werden
  • Ist etwas größer und schwerer im Packmaß
Kuppel
  • Steht frei und muss nicht von der Decke abgehangen werden
  • Bietet mehr Platz im geschützten Bereich
  • Aufgrund der Zeltstangen ein größeres und schwereres Packmaß

Wie befestige ich das Moskitonetz?

Abhängig davon, für welche Netzform Sie sich entschieden haben, gibt es einen oder mehrere Aufhängepunkte. Der Vorteil des Baldachins ist beispielsweise, dass es nur einen einzigen Aufhängepunkt gibt. Dadurch lässt sich das Netz in der Regel überall extrem schnell aufbauen. Die Befestigungsbänder müssen mit einem Nagel, Haken oder Reisnagel an der Decke fixiert werden. Zuhause mag das kein Problem sein, doch auf Reisen ist ein bisschen Kreativität gefragt, um keine Löcher in die Decke machen zu müssen. So kann man das Netz auch einfach an einem Seil abbinden. Dank eines Möbelstücks, einer Lampe oder eines Fensterrahmens wird die Schnur über das Bett gespannt und als Aufhängung für das Netz genutzt. Die Vier Seiten des Baldachins werden schließlich unter die Matratze gespannt, sodass für Moskitos keine Lücke mehr bleibt. Am besten man befestigt das Netz noch mit Sicherheitsnadeln direkt an der Matratze.

Bei der Anbringung eines Kastenförmigen Moskitonetzes funktioniert es ganz ähnlich. Jedoch muss hier noch ein bisschen mehr Kreativität bewiesen werden, da es mindestens viert Aufhängepunkte gibt.

Hilfsmittel zur Befestigung

  • Schnur
  • Hakenschrauben
  • Pins
  • Sicherheitsnadels

Wie wasche ich mein Moskitonetz richtig?

Für den optimalen Schutz sollte das Moskitonetz verpackt in einem Waschbeutel oder in einem Kopfkissenbezug bei einer Temperatur von 30 bis 40 Grad gewaschen werden (ohne Weichspüler).

Wie stopfe ich kleinere und größere Löcher in meinem Moskitonetz?

Ein Loch ist schnell im Moskitonetz. Genauso schnell ist es aber auch wieder gestopft, wenn man auch auf Reisen die richtigen Utensilien dabei hat. Schnelle Abhilfe schafft ein Klebeband, mit dem das Loch einfach zugeklebt wird. Für größere Löcher lohnt es sich, Nährzubehör dabei zu haben.