Manuel Antonio Nationalpark

Strand und Regenwald

 

 

Obwohl Manuel Antonio einer der kleinsten Parks Costa Ricas ist, ist er auch eines der bekanntesten Reiseziele sowohl für Touristen als auch für Einheimische. Der Park schützt ein 1.624 ha großes Regenwaldgebiet und einige seiner schönen Anrainerstrände. Playa Palo SecoAuf den Pfaden innerhalb des Parks kann man Vögel und andere Tiere beobachten.
 Wahrscheinlich begegnet einem hier und da auch ein Totenkopfäffchen, das stark vom Aussterben bedroht ist. Nach dem Dschungelspaziergang empfiehlt es sich, genügend freie Zeit für die schönen Strände inner- und außerhalb des Parks einzuplanen.

Gebühren

8 $ (US) pro Person, Dienstag bis Sonntag von 8:00 – 16:00 Uhr

Beste Reisezeit

Zwischen Januar und Februas sind die trockensten Monate. Die Straßen und Flüsse sind befahrbar und der Regewald begehbar. Die Temperaturen sind ganzjährig ziwschen 27°C und 30°C.

Anreise

Der Nationalpark ist gut mit dem Auto zu erreichen. Ein Bus verkehrt mehrmals täglich von San José aus und braucht ca. 3 1/2 Stunden zum Manuel Antonio
 Nationalpark.

Reiseangebote

– Anzeige –

Das Beste Costa Ricas
13 Tage Pura Vida erleben

  • Geheimtipp Costa Rica: Lernen Sie die Schätze der reichen Küste kennen
  • Klassische und unentdeckte Pfade durch den Dschungel und zum Vulkan
ab 1950 EUR