Cahuita Nationalpark

Die perfekte Mischung aus Strand und Regenwald

In diesem Naturparadies sollte man sich eine Wanderung nicht entgehen lassen! Neben den schönen karibischen Stränden steht natürlich die Flora und Fauna im Zentrum der Interessen. Es können hier unter anderem verschiedene Affenarten, Nasenbären, Leguane und zahlreiche Vogelarten beobachtet werden. Besonders erwähnenswert sind die Regenbogen-Tukane, die man mit etwas Glück zu Gesicht bekommt.

Karibik-Feeling

Strand von ManzanilloFür die Nachmittage empfiehlt es sich, die Strände zu genießen. Gleich neben Cahuita befindet sich das Dorf Puerto Viejo de Limon, das Karibik-Feeling pur verspricht. Am palmengesäumten Strand kann man die Sonne und das Meer genießen, während man den Rhythmen von Salsa und Reggae lauscht.

Beste Reisezeit

Zwischen Mitte Februar und April sowie September und Oktober lassen die Gegebenheiten vor Ort optimale Reisebedingungen zu. Die Straßen und Flüsse sind befahrbar und der Regewald begehbar.

Gebühren

10 $ (US) pro Person, Öffnungszeiten Montag – Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr, am Wochenende von 7:00 bis 17:00 Uhr

Anreise

Von San José ist Cahuita
 in wenigen Stunden mit dem Auto zu erreichen. Weiterhin verkehren mehrere Buslinien von San José täglich nach Cahuita. Beide nationale Fluggesellschaften fliegen von San José nach Limon. Von dort können Sie mit dem Auto oder per Bus weiter nach Cahuita
.

Unterkünfte

SandstrandAusgangspunkt um den Nationalpark zu entdecken ist das kleine Städtchen Cahuita mit karibischem Flair, ein großer Teil der Einwohner spricht ein kreolisches Englisch.
Die meisten der ursprünglichen Einwohner des Dorfes sind dunkelhäutig und kamen über Jamaika nach Costa Rica, um beim Bau der Eisenbahnlinie oder auf Bananenplantagen zu arbeiten. Cahuita bietet alle touristischen Möglichkeiten mit kleinen Hotels, Touristinformation, Restaurants und Tourangeboten.